login

metanavigation

stage

contentarea
Ein Verbot des Geoblockings für AV-Dienste hätte der Studie „The impact of crossborder access to audiovisual content on EU consumers“ zufolge weitreichende Konsequenzen für die Filmindustrie. Allein der jährliche Verlust für die Produzenten läge bei der befürchtetet Aushebelung der länderspezifischen Lizenzvergabe europaweit bei bis zu 8,2 Mrd. Euro.
Medienordnung | Urheberrecht - Gestern
Jürgen Doetz, VPRT, ist in der Vollversammlung des Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) vom 19. Mai 2016 in seinen Ämtern als Vizepräsident des ZAW und als Stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Werberates bestätigt worden.
Über den VPRT | Partnerorganisationen | Gründungen, Beteiligungen und Mitgliedschaften des VPRT | Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) - 19. May
Deutsche Wirtschaft investiert verstärkt in TV- und Radiowerbung: Radio und TV gewinnen kontinuierlich Werbemarktanteile • Umsatzzuwächse der audiovisuellen Medien auf 5,7 Mrd. € prognostiziert • Hohe Reichweiten immer wertvoller für Werbungtreibende
Presse | Pressemitteilungen - 19. May
German industry boosts investment in TV and radio advertising: Radio and TV continue to gain greater share of advertising market • Increase in revenue forecast for audiovisual media up to €5.7 bn • High reach becoming more and more valuable for advertisers
Presse | Pressemitteilungen - 19. May
Der VPRT hat an der Online-Konsultation „Plattformen-Intermediäre-Daten-Cloud Computing“ teilgenommen und seine Position zur Definition von Plattformen, zum Umgang mit Intermediären, zu Haftungsprivilegien der E-Commerce-Richtlinie und zu Datenübertragbarkeit dargelegt.
Positionen - 07. January
Der VPRT hat zur geplanten Verschärfung des Urhebervertragsrechts Stellung genommen. Das angestrebte Ziel der Stärkung der Kreativwirtschaft werde dabei nicht erreicht. Vielmehr würden Regelungen wie ein ausufernder Auskunftsanspruch oder die Beschränkung von Pauschalvergütungen dazu führen, dass die deutsche Produktionslandschaft nachhaltigen Schaden nimmt.
Positionen - 04. January
Im Rahmen seiner radio lounge hat der VPRT seine Anforderungen an den privaten Hörfunk in Zeiten der Digitalisierung vorgestellt.
Positionen - 10. December 2015
Bund und Länder haben Ende 2014 eine Kommission zur Medienkonvergenz eingesetzt, um sich national und international auf eine moderne Medienregulierung zu verständigen. Von Juni bis September 2015 haben die fünf gebildeten Arbeitsgruppen schriftliche Konsultationen und Fachgespräche durchgeführt, zu denen der VPRT Stellung genommen hat.
Positionen - 10. December 2015
Der VPRT hat in einer Stellungnahme die Intention der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen unterstützt, einen fortschrittlichen Gesetzesentwurf vorzulegen, der ausgewogene Änderungen an Auftrag und Struktur des WDR vornimmt. Allerdings sieht der VPRT auch noch Anpassungsbedarf.
Positionen - 20. November 2015
Deutsche Wirtschaft investiert verstärkt in TV- und Radiowerbung: Radio und TV gewinnen kontinuierlich Werbemarktanteile • Umsatzzuwächse der audiovisuellen Medien auf 5,7 Mrd. € prognostiziert • Hohe Reichweiten immer wertvoller für Werbungtreibende
Presse | Pressemitteilungen - 19. May
German industry boosts investment in TV and radio advertising: Radio and TV continue to gain greater share of advertising market • Increase in revenue forecast for audiovisual media up to €5.7 bn • High reach becoming more and more valuable for advertisers
Presse | Pressemitteilungen - 19. May
Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) begrüßt, dass ab 2018 für alle in Europa tätigen Unternehmen einheitliche Datenschutzregeln gelten sollen.
Presse | Pressemitteilungen - 14. April
Dr. Tobias Schmid, Vorstandsvorsitzender des VPRT: „Wir begrüßen die Ankündigung der Länder, den Reformbedarf bei den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zu prüfen. Angesichts des von der KEF prognostizierten Finanzbedarfs muss eine Strukturdebatte ohne Denkverbote geführt werden."
Presse | Pressemitteilungen - 13. April
Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT: „Digitalradio ist weit mehr als nur DAB+. Insofern ist es richtig, wenn die KEF erhebliche Kürzungen vornimmt und die Freigabe von Mitteln an die tatsächliche Marktentwicklung von DAB+ knüpft, indem sie Meilensteine definiert.“
Presse | Pressemitteilungen - 13. April

additional information
31
May
31. May 2016, 09:30-19:00 Uhr, München
31
May
Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia
locked
31. May 2016, 10:30-13:00 Uhr, Berlin
07
Jun
07.-09. June 2016, Köln
Banner StD Sommerfest 2016
Banner MTM-Special TV-Apps
Banner ANGA COM 2016 Startseite
Banner Medienforum NRW 2016
Banner Keyfacts Startseite
Banner Newsletter Startseite
Banner SchauHDTV Startseite
Ansprechpartner
Direkter Kontakt für Presseanfragen oder zu unseren Kollegen der Geschäftsstelle in Berlin und Brüssel.

contentarea bottom

Aktuelle Themen


memberlist
MITGLIEDER