login

metanavigation

stage
Duale Medienordnung
Das duale Rundfunksystem als wichtiger und fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft wird zunehmend durch eine trimediale und kommerziellere Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geprägt. Für ein faires Nebeneinander von öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbietern bedarf es ausgewogener gesetzlicher Rahmenbedingungen.

contentarea

Aktuell in Duale Medienordnung

Der Journalist Thorsten Ortmann von radio NRW ist mit seiner Reportagereihe „Brexit“ für den diesjährigen Ernst-Schneider-Preis der Deutschen Industrie- und Handelskammern nominiert worden. Er ist einer von drei Finalisten in der Kategorie „Kurzbeitrag Hörfunk“.
Medienordnung | Gesellschaftliche Verantwortung | Public Value - 21. September
Das Beratungsunternehmen McKinsey dokumentiert mit seiner Studie „Die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der heutigen Medienlandschaft“ die im europäischen Vergleich deutlich überdimensionierten Ausstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - 19. September
Das Landgericht Tübingen hat dem Europäischen Gerichtshof angerufen, um klären zu lassen, ob der deutsche Rundfunkbeitrag europarechtskonform ist. Das Gericht hat Zweifel, ob der Beitrag nicht doch eine Steuer und somit um eine unzulässige staatliche Beihilfe ist.
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - 11. September
In drei von 11 Kategorien des Deutschen Radiopreises 2017 konnten sich Akteure und Formate aus dem VPRT-Mitgliederkreis durchsetzen. Die Radiosender konnten in den Kategorien „Bester Moderator“, „Beste Comedy“ und „Beste Morgensendung“ gewinnen.
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 08. September
Anlässlich der heutigen Mitgliederversammlung des VPRT hat sich der VPRT-Vorstandsvorsitzende und n-tv-Geschäftsführer Hans Demmel für eine konsequente Reform der Strukturen und des Auftrags von ARD und ZDF, eine Beibehaltung des aktuellen Telemedienauftrags sowie eine Reduzierung der Werbung in den öffentlich-rechtlichen Programmen ausgesprochen.
Presse | Pressemitteilungen - 05. September
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 31. August
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement | Berichterstattungsfreiheit - 30. August
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 24. August
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - 22. August
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Öffentlich-rechtlicher Programmauftrag - 22. August

contentarea bottom