login

metanavigation

contentarea

Trend zur Multiscreen-Ausstattung deutscher Haushalte hält an

17. August 2015

Mobile Endgeräte haben für die Internetnutzung in Deutschland weiter an Bedeutung gewonnen. Die Zahl der Internetnutzer, die mit dem PC oder dem Notebook online gehen, ist dem TNS CONVERGENCE MONITOR zufolge mit 88 Prozent gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant geblieben (2014 = 86 %). Aber immer mehr Menschen nutzen mobile Geräte für ihren Internetzugang. Bei Smartphones stieg der Anteil von 57 Prozent in 2014 auf 67 Prozent in 2015. Auch Tablets sind als Onlinezugang immer beliebter. Deren Nutzung wuchs von 16 auf 29 Prozent.

Insgesamt nimmt die Geräteausstattung in deutschen Haushalten stetig zu. Waren die 14- bis 64-Jährigen Internetnutzer 2011 mit durchschnittlich 1,3 Endgerätetypen online, sind es mittlerweile 2,2 Endgerätetypen. Der durchschnittliche Internetnutzer surft somit sowohl mit dem PC/Notebook als auch mit mindestens einem mobilen Device.

Auch bezüglich der mit den Endgeräten verbrachten Nutzungszeit verzeichnen die mobilen Devices Zuwachsraten – vor allem bei den jungen Nutzern. Die Befragten 14- bis 64-Jährigen verbringen nur noch 52 Prozent ihrer gesamte täglichen Onlinezeit am PC oder Notebook. 2013 waren es noch 76 Prozent gewesen. Im gleichen Zeitraum wuchs der Nutzungsanteil von Smartphones von 15 (2013) auf 33 Prozent (2015). Bei Tablets sieht es ähnlich aus. Deren Nutzung stieg von drei auf neun Prozent an. Smart-TV-Geräte spielen derzeit mit einen Anteil von zwei Prozent an der Online-Nutzungsdauer noch eine untergeordnete Rolle.

Treiber für diese Entwicklung sind insbesondere die 14- bis 29-Jährigen. Sie nutzen für ihre gesamte tägliche Onlinezeit zu 50 Prozent das Smartphone. Eine überdurchschnittliche Tabletnutzung von 12 Prozent verzeichnet die Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen.

Insgesamt verbringen die Befragten nach eigener Einschätzung täglich 106 Minuten mit der privaten Nutzung des Internets. Das ist gegenüber 2014 ein Zuwachs von 13 Minuten.

Der TNS CONVERGENCE MONITOR ist eine Gemeinschaftsstudie von ARD-Werbung SALES & SERVICES, der Deutschen Telekom, IP Deutschland und dem ZDF.

mehr zur Thematik

Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung | TV-Nutzung - 07. November
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung | Online-Nutzung - 18. Oktober
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 12. Oktober
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Öffentlich-rechtlicher Programmauftrag - 29. September

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter
Keyfacts Multimedia

contentarea bottom