login

metanavigation

contentarea

Jedes zweite TV-Gerät in Deutschland ist ein Smart-TV

6. Juli 2016

Laut einer aktuellen Erhebung der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu) sind erstmals über die Hälfte der in deutschen Haushalten befindlichen Fernsehgeräte Smart-TVs. 53 Prozent aller Fernsehapparate sind Geräte, die mit dem Internet verbunden werden können. Zwar nutzen nur 31 Prozent der deutschen Haushalte ihre Smart-TVs, um regelmäßig auf Onlineinhalte zuzugreifen, dennoch ist die Zahl der User weiter gestiegen. Vor drei Jahren lag die Nutzerzahl noch bei 22 Prozent.

Die Internetzugänge werden in Deutschland vor allem genutzt, um die Mediatheken der TV-Sender anzuwählen (58 %), gefolgt von der Suche nach weiteren werbefinanzierten VoD-Portalen (56 %)  und der Nutzung kostenpflichtiger Video-on-Demand-Angebote (48 %). Im europäischen Vergleich liegt Deutschland bei der Mediatheken-Nutzung auf dem ersten Platz. Beim Abruf von Videoclips liegen Italien (68 %) und Spanien (64 %) vorn, bei kostenpflichtigen Video-on-Demand-Angeboten die Briten mit 54 Prozent.

Gewachsen ist auch die Bereitschaft der Zuschauer, kostenpflichtige Smart-TV-Dienste zu nutzen. Während 2015 16 Prozent der Befragten angaben, dass sie bereit sind für Inhalte zu bezahlen, lag die Zuspruch 2016 bereits bei 23 Prozent. 38 Prozent geben an, dass sie Sendungen häufiger unabhängig von den Ausstrahlungszeiten anschauen. Bei der Altersgruppe der 16- bis 39-Jährigen schaut sogar mehr als die Hälfte (53 %) regelmäßig zeitunabhängig.

mehr zur Thematik

Verbreitung | Digitalisierung | Stand der Digitalisierung - 07. September
Verbreitung | Standards | IP (Technik) | Webradio (Technik) - 25. Juli
Verbreitung | Endgeräte (Technik) | Hybride Endgeräte - 11. Juli
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung | Connected-TV-Nutzung - 06. Juli
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung - 22. März

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Kontakt

Medientechnologie

Keyfacts Multimedia

contentarea bottom