login

metanavigation

contentarea

VPRT-Panel beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland: Always Online – Wer wird König im digitalen Schlaraffenland?

1. Mai 2011

Leipzig, 2. Mai 2011: Konvergenz und Diversifikation schreiten in der digitalen Medienwelt weiter voran und eröffnen sowohl für die Unternehmen als auch die Mediennutzer neue Horizonte und Chancen. Die aktuellen Entwicklungen im Bereich Medientechnologie und Mediennutzung erfordern jedoch zugleich eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen, um Marktverzerrungen zu verhindern.

Zu diesem Fazit gelangten die Teilnehmer des VPRT-Panels „Always Online – Wer wird König im digitalen Schlaraffenland?“, welches am 2. Mai 2011 im Rahmen des Medientreffpunktes Mitteldeutschland in Leipzig stattfand.

Lars Friedrichs (SevenOne Intermedia) stellte in seinem Impulsreferat das Aufeinandertreffen von linearen und non-linearen Medienangeboten in hybriden Endgeräten dar und wie TV-Anbieter ihre Inhalte über beide Wege anbieten können. Sabine Christmann (Sky Deutschland) präsentierte beispielhaft an Angeboten ihres Unternehmens die Strategie der TV-Veranstalter, ihre Fernsehprogramme über den klassischen TV-Bildschirm hinaus anzubieten.

Gemeinsam mit Frank Hofer (Hitradio RTL), Joachim Dölken (Kabel Deutschland) und MartinDeitenbeck (SLM) diskutierten die Impulsgeber darüber, dass die sich diversifizierende Medienlandschaft zu einem immer stärkeren Wettbewerb führen kann, insbesondere wenn Netzbetreiber und Endgerätehersteller in immer größerem Maße selbst Medienanbieter und Plattformbetreiber werden.

mehr zur Thematik

Verbreitung | Standards | HbbTV (Technik) - vor 21 Stunden und 32 Minuten
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk - 27. Oktober
Leitlinien zum Umgang mit Daten auf Smart-TV verabschiedet
locked
Medienordnung | Datenschutz - 20. Oktober
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung | Mobile-Nutzung - 25. September

contentarea bottom