login

metanavigation

contentarea

Arbeitskreis TV-Vermarktung

Der Arbeitskreis dient der verbandsinternen Positionierung zu Themen der TV-Vermarktung und TV-Werberegulierung, auch mit Blick auf die neuen Werbeformen (z. B. interaktive Werbung, Product Placement).

Aktuell in AK TV-Vermarktung

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat beschlossen, die Zulassungen für ProSieben, Kabel Eins, Sat.1, RTL, RTL II, Super RTL, VOX und n24 um weitere fünf Jahre zu verlängern.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Medienaufsicht | Aufsichtsbehörden | Landesmedienanstalten | Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) - 29. September 2014
Im Rahmen des AGF-Forums 2014 haben Vertreter aus werbungtreibenden Unternehmen, Agenturen und Medien die grundlegende Bedeutung eines einheitlichen Standards betont. Alleingänge seien kontraproduktiv, die Integration neuer, zusätzlicher Nutzungsinformationen in die AGF-Strukturen fördere hingegen die Effizienz im Werbemarkt.
Marktentwicklung | Medienmessung | TV-Messung | Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) - 26. September 2014
Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die bestehenden DVB-T-Zuweisungen für die Programme RTL, RTL II, Super RTL und VOX um jeweils zehn Jahre verlängert.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Medienaufsicht | Aufsichtsbehörden | Landesmedienanstalten | Schleswig-Holstein: Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) - 18. September 2014
Studie: „Generation Y“ bevorzugt klassische elektronische Medien
locked
Für junge Erwachsene sind Radio und Fernsehen die bevorzugten Nachrichtenquellen. In einer NEON-Studie benannten 27 Prozent der Befragten das Radio als wichtigste Nachrichtenquelle. 19 Prozent informieren sich in erster Linie im Fernsehen. Auch bei Musik wird das Radio bevorzugt genutzt, Filme und Serien werden zumeist über das Fernsehen angeschaut.
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 16. September 2014
Fernsehen, Internet und Radio sind die wichtigsten Medien für die Deutschen. Auf die Frage der zwei wichtigsten Medien benannten 66 Prozent das Fernsehen, jeder Zweite das Internet und jeder Dritte das Radio. Bei der Nennung des wichtigsten Mediums lag das Internet knapp vor dem Radio.
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 03. September 2014

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter
Keyfacts RFM
Banner Newsletter Subpage

contentarea bottom