login

metanavigation

contentarea

VPRT zur ARD-Position zum Digitalradio: „Zeichen zur Kenntnis genommen“

26. November 2014

Stopp für weitere UKW-Aufschaltungen und Frequenztausche zu Gunsten von ARD-Jugend- und Wettbewerbsprogrammen gefordert

Berlin, 26. November 2014 Zur heutigen Position der ARD zur Zukunft von Digitalradio erklärte Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT: „Wir haben die Zeichen der ARD zum Thema Digitalradio zur Kenntnis genommen und werden uns die Position nun im Detail anschauen. Ein Prozess zur Diskussion für Kriterien der Rahmenbedingungen eines Umstiegsszenarios muss auf Augenhöhe stattfinden. Der VPRT setzt weiterhin auf einen breiten Digitalisierungsansatz über alle digitalen Angebotsformen hinweg, ohne dies auf einen Übertragungsweg zu beschränken. Für Privatradio steht die Refinanzierbarkeit im Vordergrund, die sich aus der tatsächlichen Nutzung und nicht aus einer technischen Reichweite ergibt.“ Gleichzeitig forderte Schunk, dass es im Bereich von Wettbewerbs- und Jugendprogrammen keine weiteren Aufschaltungen digitaler Angebote auf UKW-Frequenzen oder einen Frequenztausch zu Gunsten dieser Angebote geben dürfe. Wer einen Dialog anbiete, könne nicht gleichzeitig den digitalen Verdrängungswettbewerb gegen die privaten Radioanbieter fortsetzen.

Für Rückfragen:
Pressesprecher Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
T | +49 30 3 98 80-101, E | schultz@schultz-kommunikation.de

Über den VPRT:
Der VPRT ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Mit ihren TV-, Radio-, Online- und Mobileangeboten bereichern seine rund 140 Mitglieder Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation. Damit das auch in der digitalen Welt so bleibt, müssen die regulatorischen, technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen. Als Wirtschaftsverband unterstützen wir unsere Unternehmen im Dialog mit Politik und Marktpartnern beim Erreichen dieses Ziels – national und auf EU-Ebene.

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.
Stromstraße 1, 10555 Berlin
9-13 Rue Joseph II, B-1000 Bruxelles – Büro Brüssel
T | +49 30 3 98 80-0, F | +49 30 3 98 80-148
E | info@vprt.de
www.vprt.de

tags


additional information

contact

Hartmut Schultz

Pressesprecher

Keyfacts RFM

Banner Newsletter Subpage


contentarea bottom