Back to top

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

26. LfM-Hörfunkpreis ausgeschrieben

Die Landesanstalt für Medien in Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die Bewerbungsphase für ihren Hörfunkpreis 2017 gestartet. Bis zum 2. August können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nordrhein-westfälischer Privatradios bewerben.

Dr. Tobias Schmid zum neuen Direktor der LfM gewählt

Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat Dr. Tobias Schmid zum neuen Direktor der LfM gewählt. Er wird damit Nachfolger von Dr. Jürgen Brautmeier.

LfM-Hörfunkpreis 2016 ausgeschrieben

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat zum 25. Mal den LfM-Hörfunkpreis ausgeschrieben. Mit dem Preis sollen auch 2016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lokalradios ausgezeichnet werden.

Vorsitzender der LfM-Medienkommissions gegen Spezialdienste

Der Vorsitzende der LfM-Medienkommission, Prof. Dr. Werner Schwaderlapp, hat sich in einem Interview mit dem Fachmagazin promedia erneut für Netzneutralität und gegen sogenannte „Spezialdienste“ ausgesprochen.

LfM-Hörfunkpreis 2015 ausgeschrieben

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat den LfM-Hörfunkpreis 2015 ausgeschrieben. Mit dem Preis sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lokalradios ausgezeichnet werden.

Metropol FM erhält Zuschlag für UKW-Kette in NRW

Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die elf verfügbaren UKW-Frequenzen in Nordrhein-Westfalen an den deutsch-türkischen Radiosender Metropol FM vergeben. Insgesamt hatten sich elf Antragsteller um die Übertragungskapazitäten beworben.

LfM verlängert Lizenz von „Sat.1 NRW“ für das Fensterprogramm von Sat.1

Die WestCom Medien GmbH soll auch weiterhin das regionale Fernseh-Fensterprogramm „Sat.1 NRW“ im Programm von Sat.1 verbreiten. Das hat die Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) in Düsseldorf entschieden. Der Medienrat der BLM hat unterdessen die Zulassungen für vier Spartenprogramme von Sky um acht Jahre verlängert.

KEK bestätigt Auswahlen für Sat.1-Regionalfenster in Hamburg, Schleswig-Holstein und NRW

In beiden Fällen bestünden keine Bedenken aus Gründen der Sicherung der Meinungsvielfalt. In Nordrhein-Westfalen seien Haupt- und Regionalprogrammanbieter rechtlich voneinander unabhängig, in Hamburg und Schleswig-Holstein stellten organisatorische Maßnahmen die Unabhängigkeit sicher, so die KEK.

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden