Back to top

Prävention

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

BVerwG bestätigt Verbot von Casino-, Rubbellos- und Pokerspielen im Internet

Das weitgehende Verbot von Glücksspielen im Internet ist auch nach Lockerungen bei Sportwetten und Lotterien weiterhin gültig und rechtmäßig. Das hat das Bundesverwaltungsgericht am 26. Oktober 2017 in Leipzig entschieden und damit das bestehende Verbot für Casino-, Rubbellos- und Pokerspiele im Internet bestätigt.

EU-Digitalkommissarin bereitet sich auf den Kampf gegen Fake News vor

Die neue EU-Kommissarin für Digitales, Mariya Gabriel, will eine hochrangige Expertengruppe zu Fake News einsetzen. Außerdem plant sie, in den nächsten zwei bis drei Monaten eine öffentliche Anhörung zu dem Thema auf den Weg zu bringen.

Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung: Präventionsstrategie gegen Alkoholmissbrauch wirkt

Der diesjährige Drogen- und Suchtberichtder Bundesregierung legt dar, dass der Konsum von legalen Drogen in einigen Bereichen, wie Alkohol, Tabak und Glücksspiel, zurückgegangen ist. Ein leichter Anstieg sei bei der Computerspiel- und Internetsucht zu verzeichnen.

SAT.1-Kampagne #AugenAuf mit Kinder-Medien-Preis ausgezeichnet

Die Anti-Cybermobbing-Kampagne „#AugenAuf“ von Sat.1 ist mit dem Kinder-Medien-Preis „Der Weiße Elefant“ ausgezeichnet worden. Die Kampagne habe es geschafft, für das brisante und hochaktuelle Thema Cybermobbing zu sensibilisieren und dazu beigetragen, Öffentlichkeit und Wissen dafür zu schaffen, erklärte die Jury.

Mitglieder der Alliance to Better Protect Minors Online unterbreiten Vorschläge

Die 22 Mitglieder der europäischen Alliance to Better Protect Minors Online haben individuelle Vorschläge zur Eindämmung von entwicklungsbeeinträchtigenden Inhalten im Internet unterbreitet.

BMG-geförderte Studie: Gesundheitsgefährdung bei Kindern durch Mediennutzung

Eine übermäßige Nutzung von elektronischen Medien kann bei Kindern und Jugendlichen zu Entwicklungsstörungen führen. Zu diesem Ergebnis gelangt die unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten entstandene BLIKK-Medienstudie.

SAT.1 startet TV- und Onlinekampagne gegen Cybermobbing

Der Fernsehsender SAT.1 hat mit dem Thementag „Cybermobbing - Gegen Hetze im Netz“ am 4. April 2017 seine TV- und Onlineaufklärungskampagne „#AugenAuf“ gestartet.

Bundesdrogenbeauftragte will Onlinesucht stärker bekämpfen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat ihre politischen Ziele zur Bekämpfung von Internetabhängigkeit vorgestellt. Unter anderem stellt die die Alterskennzeichnung bei Onlinespielen zu Disposition.

Drogen- und Suchtrat beschließt Handlungsempfehlungen zur Internetsucht

Unter dem Vorsitz der Drogenbeauftragten Marlene Mortler hat der dritte bundesweite Drogen- und Suchtrat Handlungsempfehlungen der Arbeitsgruppe „Prävention von Internetbezogenen Störungen“ beschlossen. Vor allem im Bereich der Internetsucht müsse gehandelt werden, so Mortler.

Eltern schätzen Vorteile von Video-on-Demand

Die Mehrheit der Eltern von Kindern zwischen vier und zwölf Jahren lehnen Video-on-Demand als „Babysitter-Ersatz“ ab. Vielmehr schätze man einer Untersuchung zufolge die Vorteile von Video-on-Demand wie zeitliche und räumliche Flexibilität sowie inhaltliche Vielfalt.

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden