Back to top

Terrestrik

Die Digitalisierung bringt auch eine Neuordnung des Frequenzspektrums mit sich. Insbesondere die mobile Kommunikation benötigt immer mehr Kapazitäten. Der VPRT setzt sich dafür ein, dass auch in Zukunft sichergestellt ist, dass für die terrestrische Rundfunkverbreitung ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

LFK schreibt DAB+-Übertragungskapazität in Baden-Württemberg aus

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hat Kapazitäten für die landesweite Verbreitung eines DAB+-Angebots ausgeschrieben.

DVB-T 2 HD: Dritte Umstiegswelle am 25. April 2018

In der Nacht vom 24. zum 25. April 2018 erfolgt in weiteren Regionen Deutschlands der Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD. Der Netzbetreiber MEDIA BROADCAST startet in den Gebieten Bielefeld, Münster, Osnabrück, Erfurt, Weimar und Augsburg seine Plattform freenet TV mit 22 privaten TV-Programmen in Full-HD.

Media Broadcast: Verkaufsprozess für UKW-Sendeanlagen abgeschlossen

Die Media Broadcast hat den Verkauf ihrer UKW-Infrastruktur in Deutschland abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, seien in dem mehrstufigen Verkaufsprozess Käufer für alle UKW-Antennen gefunden worden. Die Übergabe der technischen Anlagen soll bis Ende März 2018 abgeschlossen sein.

EU-Minister wollen 5G-Roll-out von 2018 bis 2025

Die für Telekommunikation zuständigen Minister der Europäischen Union haben sich auf eine 5G-Roadmap verständigt. Danach soll ab 2025 der Start von 5G in Ballungsräumen erfolgen. Die Nutzung des 700 MHz-Bandes ist ab 2022 vorgesehen.

RSPG-Konsultation zu 5G gestartet

Die europäische Radio Spectrum Policy Group (RSPG) hat eine öffentliche Konsultation zu ihrer strategischen Roadmap für die Einführung des 5G-Standards in Europa gestartet.

MEDIA BROADCAST startet Versteigerung restlicher UKW-Anlagen

Der Netzanbieter MEDIA BROADCAST hat am 27. November 2017 die zweite Phase zur Veräußerung seiner UKW-Infrastruktur gestartet. Am Montag begann die Versteigerung der bislang noch nicht direkt an Radiosender veräußerten Sendeanlagen.

LfK startet Strategieprozess zur Zukunft des Radios 2025

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) will bei der Einführung des 5G-Mobilfunkstandards auch verstärkt auf die Bedürfnisse der privaten Radioanbieter achten. Die hochfunktionale Mobilfunktechnologie 5G könne für die Radioübertragung neue Perspektiven und Geschäftsmodelle eröffnen, so die LFK.

Mindestens elf Programminteressenten für DAB+-Verbreitung im Saarland

Elf Hörfunkprogramme haben nach Angaben der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) ihr Interesse an einer Verbreitung über DAB+ angemeldet. Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens haben außerdem mehrere Unternehmen Interesse am Betrieb einer DAB+-Plattform signalisiert.

5G: Studie der EU-Kommission empfiehlt Harmonisierung

Eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Studie zur Unterstützung der Einführung der 5G-technologie empfiehlt die eine stärkere europäische Harmonisierung.

Privatradioverbände gegen UKW-Abschaltung

Privatradioverbände APR und VPRT zu Radioeinsparpotenzialen bei ARD und DLR: Berichte an die Länder sind Augenwischerei – UKW-Abschaltung würde Existenzgrundlage der Privatradios in Frage stellen

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden